Konkurrenz für den Amazon Kindle Fire: Barnes & Noble stellt Nook Tablet vor

Amazons Tablet Kindle Fire bekommt Konkurrenz: Die US-Buchhandelskette Barnes & Noble hat jetzt ebenfalls ein Tablet im Programm. Das Nook Tablet ist in technischer Hinsicht dem Kindle Fire überlegen.

→ Artikel auf golem.de

9. November 2011
Kommentare deaktiviert

Kostenlos E-Books ausleihen als Amazon Prime Kunde

Amazon Prime Kunden in den USA, die einen Kindle besitzen, können nun von der Kindle Owners‘ Lending Library profitieren. Aus 5.000 Titeln können sie monatlich ein E-Book kostenlos ausleihen und lesen. Unter den Büchern befinden sich unter anderem auch mehr als 100 ehemalige New York Times Bestseller. Ein tolles Angebot, aber leider – wie so oft – nur in den USA.

→ Kindle Owners‘ Lending Library

3. November 2011
Kommentare deaktiviert

99 englische Kindle E-Books für 99 Cent

Anlässlich der Einführung des 99-Euro-Kindle bietet Amazon 99 englische E-Books für jeweils 99 Cent an. Das Angebot gilt bis zum 13. November 2011, 23:59 Uhr.

→ Zur Übersicht der reduzierten E-Books

3. November 2011
Kommentare deaktiviert

1Q84 Band 1 und 2 von Haruki Murakami heute gratis für den Kindle herunterladen

Jetzt gratis herunterladen: 1Q84 für den Kindle. Dieses Angebot gilt nur am 3. November 2011 bis 23:59 Uhr.

Tolles Angebot: → 1Q84 im Amazon Kindle-Shop

3. November 2011
1 Kommentar

Amazon stellt neues Dateiformat für E-Books vor

Amazon hat mit dem Kindle Format 8 (KF8) ein neues Dateiformat für seine Kindle-Geräte vorgestellt. Das neue Format soll das bestehende Mobi-Format ablösen und dank Unterstützung für HTML5 und CSS 3 neue Gestaltungsmöglichkeiten eröffnen.

Okay, Amazon möchte also nicht nur mitspielen auf dem E-Book-Markt, sondern direkt die Regeln festlegen. Interessant, mal schauen, was daraus wird. Unwahrscheinlicher wird damit sicherlich die Unterstützung des ePub-Formats auf dem Amazon Kindle.

→ Artikel auf heise.de

Kommt ein Amazon Kindle Fire mit größerem 10-Zoll-Bildschirm?

Der erste Kindle Fire wird noch nicht ausgeliefert, da kommt schon das Gerücht über den nächsten auf. Angeblich soll Foxconn einen Auftrag für ein Kindle Fire mit 10-Zoll-Bildschirm bekommen haben.

→ Artikel auf golem.de

20. Oktober 2011
Kommentare deaktiviert

Amazon Kindle Software-Update: 3.3 und 4.0.1

Software-Update für den Kindle Keyboard sowie für den Kindle 4: Der neue Kindle erhält mit dem Update auf Version 4.0.1 das sogenannte nahtlose Seitenblättern, bei dem das Display nicht bei jedem Seitenblättern komplett aktualisiert wird.

Mit dem Update auf Version 3.3 kann der Kindle Keyboard (Kindle 3) nun auch persönliche Dokumente in der Kindle-Bibliothek speichern. Die Dokumente können also jederzeit aus dem Archiv heruntergeladen werden. Bis zu fünf Gigabyte Speicherplatz bietet Amazon kostenlos an. Markierungen, Notizen und Lesezeichen werden nun auch zwischen den Dokumenten synchronisiert.

Weitere Informationen zu den Software-Updates sowie Installationsanleitungen sind auf der Amazon-Website zu finden:
→ Kindle Software-Update 4.0.1
→ Kindle Software-Update 3.3

DIE WELT und WELT am SONNTAG nun auf dem Kindle

Eine weitere Zeitung ist auf dem Amazon Kindle gelandet: Die WELT, WELT am SONNTAG sowie die entsprechenden Kompakt-Ausgaben sind nun erhältlich. 14 Tage lang können die Zeitungsausgaben kostenlos getestet werden. Danach kostet Die WELT in Verbindung mit WELT am SONNTAG 29,99 Euro monatlich. Die Kombination Kompakt-Ausgaben schlägt mit 11,99 Euro monatlich zu Buche.

→ DIE WELT im Amazon Kindle-Shop

12. Oktober 2011
Kommentare deaktiviert

Barnes & Noble nimmt DC Comics aus dem Sortiment

In den Vereinigten Staaten ist der Kampf auf dem Buchmarkt in vollem Gange: Nachdem Amazon einen Vertrag mit DC Comics geschlossen hat und auf dem Kindle Fire bald einige Titel exklusiv anbietet, hat Barnes & Noble die entsprechenden Titel aus den Regalen ihrer Buchhandlungen entfernen lassen. Was sich radikal anhört, sei Teil einer neuen Geschäftspolitik, nach der Barnes & Noble in seinen Filialen nur Bücher zum Kauf anbietet, die bei ihnen auch digital zu erwerben sind.

→ Artikel auf engadget.com

9. Oktober 2011
Kommentare deaktiviert

Werbesubventionierter Kindle 4 lässt sich werbefrei kaufen

Der bereits angesprochene Preisunterschied des zwischen amerikanischem und europäischem Kindle 4 rechtfertigt sich anscheinend wirklich durch die eingeblendeten Werbeanzeigen beim amerikanischen Gerät. Für 30 US-Dollar lassen sich die Werbeeinblendungen auf dem Home-Screen entfernen. Unter „Manage Your Kindle“ auf der Amazon.com-Website kann man den Kindle 4 werbefrei schalten.

8. Oktober 2011
Kommentare deaktiviert

 « 1 2 3 4 5 6 »